Meine Gedanken hinter meinen Angeboten:

Da ich aus mehrjähriger Erfahrung nun anhand der Fragen beurteilen kann, wie lange ich für ein Gespräch brauche, bin ich zu dem Entschluss gekommen, meine Angebote nach Zeit zu verrechnen. Natürlich darf das Tier alles erzählen, was es erzählen möchte. Alle bestehenden Kundentermine bis Juni 2020 werden nach altem Schema abgerechnet. Neue Termine ab Juni 2020 werden zukünftig so gehandhabt.

Der Sinn dahinter ist es, dass ihr euren Tieren so viele Fragen stellen könnt wie ihr gerne möchtet. Gerne helfe ich euch bei der Fragestellung und Formulierung.

Zu meiner Moral in der Tierkommunikation gehört es, „Problemfragen“ NICHT zu Beginn zu stellen sondern schwere Themen in mehreren Gesprächen zu besprechen um das Vertrauen aufzubauen, sowie  dabei höflich zu bleiben und alle Fragen möglichst positiv zu formulieren um ein angenehmes Gespräch führen zu können und so alle Fragen ungezwungen beantworten zu können.

Achtet also bitte genau darauf, wie ihr die Fragen formuliert, da es ansonsten sein kann, dass ich die Fragen umformulieren muss.

Warum?: Weil wir auch, wenn wir einen Menschen kennen lernen, ihn zuerst fragen wie es ihm geht oder was er gerne macht bevor wir gleich mit der Tür ins Haus fallen.

Ziel ist es so, das bestmögliche Ergebnis für Mensch und Tier zu erzielen!

Solltet ihr euch unsicher sein, welches Angebot für euch passend ist, schreibt mir einfach per Mail.

Fragen kostet ja nichts 😉

Ich hoffe, ich konnte nun viele offene Fragen mit diesem Beitrag beantworten.

Habt einen sonnigen Tag und ganz liebe Grüße, eure Rafaela

Ein Gedanke zu „Meine Gedanken hinter meinen Angeboten:

  1. Nach anfänglicher Skepsis bin ich nach dem Gespräch mit meinen 2 Katzen Lola und Ali total überzeugt von der Tierkommunikation! Beide Katzen sind überaus scheu und verängstigt, obwohl sie nun fast ein Jahr in einem sehr liebevollen Haushalt mit anderen Katzen leben. Rafaela hat uns sehr einfühlsam und professionell aufschlussreiche Gedanken, Bitten und Statements der Katzen mitgeteilt, die es uns nun leichter machen, ihre Art zu verstehen und zu berücksichtigen und ihnen die Freiheit, Ruhe und Zeit zu geben, die sie brauchen. Wir bedanken uns im Namen der Katzen herzlich für diese Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.